Zum Inhalt springen

Wir haben keine 'Offene Ganztagsschule',
wir sind eine 'Offene Ganztagsschule' ....

.... unter diesem Motto praktizieren 131 Kinder, ein motiviertes OGS-Team und das Lehrerkollegium seit dem Schuljahr 2007/2008 in Trägerschaft des Kleiner Muck e.V. die OGS Josefschule.
Zielsetzung der OGS Josefschule ist, den Kindern einen verlässlichen Rahmen nach dem Unterricht sowie einen Lebensraum zu geben, in dem sie sich angenommen und wohl fühlen. Somit ist es uns zum Wohle aller Kinder wichtig, diese zum eigenverantwortlichen Handeln und zur Gruppenfähigkeit zu erziehen. Dabei stehen der Aufbau und die Entwicklung der Selbst- und Sozialkompetenz, die Konfliktbewältigung, die Hinführung zum sinnvollen und bewussten Freizeitverhalten, die Entfaltung von Fantasie und Kreativität sowie die Möglichkeit einer ausreichenden Bewegung im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit.
Die OGS Josefschule betreut und fördert 131 Kinder in fünf Gruppen. Je Gruppe werden 26 Kinder von einer fest zugeordneten Gruppenleitung betreut. Vor der Hausaufgabenzeit wird sie von einer Ergänzungskraft in ihrer Arbeit unterstützt. Die Kinder haben somit kontinuierliche, aufmerksame und liebevolle Ansprechpartner und eine feste Gruppenzugehörigkeit, die ihnen zusätzlich Orientierung und Halt gibt.
Die OGS-Kinder erwartet während des Betreuungszeitraums von 11.45 Uhr bis 16:30 Uhr, freitags bis 15:00 Uhr ein umfangreiches Angebot innerhalb eines strukturierten Tagesablaufes, der ihnen Sicherheit bietet. Nach dem Unterricht finden sich die Kinder in ihren Gruppen ein. Hier können sie sich ausruhen und entsprechend ihren Bedürfnissen spielen, basteln und beschäftigen.
In unserer Mensa erhalten die Kinder ab 12:00 Uhr ein warmes Mittagessen, welches frisch zubereitet und angeliefert wird. Für alle Kinder ist das Mittagessen verbindlich. Darüber hinaus ergänzen frisches Obst oder Rohkost den Speiseplan zum Imbiss am Nachmittag. Nach dem Essen können die Kinder auf dem Schulhof ihrem Bewegungsdrang nachkommen. Hier finden sie eine Bewegungslandschaft sowie weitere Spielmöglichkeiten vor, die zu den unterschiedlichsten Aktivitäten einladen.
Zur gemeinsamen und verbindlichen Hausaufgabenbetreuung in der Zeit von 14:00 bis 15:00 Uhr finden sich die Kinder in kleinen fest zugeteilten Gruppen und den dafür vorgesehenen Klassenräumen ein. Ein Abholen der Kinder ist in dieser Zeit nicht möglich. Ein jeweils fester Raum und gleich bleibende Betreuungskräfte unterstützen unsere Kinder bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben. Räumlichkeiten und betreuende Personen sind den Kindern bekannt. Dies ermöglicht den Kindern Sicherheit und einen festen Bezugspunkt. Von Lehrern und OGS-Team erarbeitete und festgelegte Rahmenbedingungen sind Voraussetzung für eine gute Qualität der Hausaufgabenbetreuung.
Die Hausaufgabenbetreuung unserer Erstklässler/innen fällt nicht unter diese Regelung. Sie erfolgt ausschließlich durch die Lehrerinnen. Dies ist in einem gemeinsam erarbeiteten Konzept vereinbart worden. Unser Ziel ist es, von Anfang an die Erstklässler/innen an das selbstständige Arbeiten und Lernen zu gewöhnen, ihnen dabei aber auch verstärkt Unterstützung anbieten zu können.
Im Anschluss an die Hausaufgaben - in der Zeit ab 15:00 Uhr - können die Kinder an verschiedenen Freizeitangeboten in Form von Arbeitsgemeinschaften (AGs) teilnehmen, die zum Teil von Lehrern, aber auch von Honorarkräften geleitet werden.
Seit Beginn des Schuljahrs 2016/17 arbeiten über das Projekt „Groß und Klein“ auch ehrenamtliche Kräfte in der OGS. Dadurch können zusätzliche, attraktive Angebote geschaffen werden.
Unseren OGS-Kindern steht eine Ferienbetreuung an insgesamt fünf Wochen im Schuljahr sowie an fünf beweglichen Ferientagen der Schule zur Verfügung. Die Betreuung beginnt in dieser Zeit um 8:00 Uhr und endet zu den bekannten Zeiten. In den Ferien findet eine andere Rhythmisierung des Tages statt. Arbeitsgemeinschaften werden während dieser Zeit ausgesetzt und durch ein umfangreiches und abwechslungsreiches Ferienprogramm ersetzt.
Die Anmeldung zur OGS erfolgt schriftlich mit der Schulanmeldung im Herbst. Anmeldungen im laufenden Schuljahr, z.B. durch einen Schulwechsel, nimmt die Pädagogische Leitung gerne entgegen. Die entsprechenden Formulare sind bei der Pädagogischen Leitung oder im Schulsekretariat erhältlich.
Die Kosten für die OGS sind gestaffelt nach der Höhe des Einkommens der Eltern und werden von der Stadt Bonn erhoben. Das Essensgeld für das Mittagessen beträgt derzeit 60,00 € im Monat und ist auf 12 Monate umgerechnet. Der Beitrag für das Mittagessen wird ausschließlich im Lastschriftverfahren vom Träger der OGS Kleiner Muck e.V. eingezogen.
Ein 'Offener Ganztag' zum Wohle der ihm anvertrauten Kinder gelingt zuverlässig und zufriedenstellend auf der Basis einer vertrauensvollen und intensiven Zusammenarbeit aller Verantwortlichen, die enge Kooperations- und Vernetzungsstrukturen mit dem Lehrerkollegium, dem OGS-Team und den Eltern voraussetzt. Die OGS Josefschule nimmt sich diesen Vorsatz sehr zu Herzen.

ÜMI -- Kurzzeitbetreuung an der Josefschule:
Seit dem 01.08.2015 befindet sich die als ÜMI vertraute Elterninitiative KGS Josefschule e. V. nun als Kurzzeitbetreuung in der Trägerschaft des Kleiner Muck e.V. Da OGS und ÜMI seit Jahren auf kleinem Raum gut zusammen gearbeitet haben, war der Übergang leicht. Es werden nun sowohl die Langzeitbetreuung der OGS als auch die Kurzzeitbetreuung der ÜMI durch ein Team durchgeführt. Die Mitarbeiter/innen arbeiten insbesondere im Rahmen der Hofaufsicht und Ferienbetreuung Hand in Hand zum Wohl aller betreuten Kinder.
Eltern haben über den Verein immer eine Absicherung zum Unterrichtsausfall durch Krankheit, Fortbildung, Bundesjugendspiele, Zeugnisausgabe oder Ähnliches. Zurzeit werden in der ÜMI / Kurzzeitbetreuung 70 Kinder betreut.
Gerne können Sie mit Ihrem Kind nach Absprache zum „Schnuppern“ kommen.

Betreuungszeiten:
Die Betreuung ist an jedem Schultag von 11.30 Uhr – 14.00 Uhr sichergestellt. In den Ferien findet gemäß Vertrag zwar keine Betreuung statt. Wir bieten in diesem Schuljahr jedoch eine kostenpflichtige Betreuung von ÜMI-Kindern im Rahmen der OGS-Ferienbetreuung an. Die Anmeldung erfolgt jeweils für eine Woche und ist im Schuljahr 2016/17 für die jeweils erste Woche der Herbst- und Osterferien, die ersten drei Wochen der Sommerferien sowie an fünf weiteren unterrichtsfreien Tagen möglich. Diese Tage wurden im OGS-Rat der Schule gemeinsam vereinbart.

Kosten:
Die Betreuung kostet derzeit 45,- Euro monatlich. Geschwister zahlen die Hälfte. Ermäßigung erhalten Kinder mit Bonn-Ausweis.
Anmeldung:
Die Anmeldung zur Betreuung ist jederzeit möglich. Formulare erhalten Sie im Betreuungsraum zu den Öffnungszeiten über unser Betreuungsteam oder bei der Pädagogischen Leiterin der OGS, Herrn Gasteier.

Pädagogische Ausrichtung und Betreuungsteam:
Das pädagogische Konzept der ÜMI basiert auf dem sog. Situationsansatz. Das bedeutet, dass die Betreuer die Interessen und Ideen der Kinder aufgreifen und daraus Projekte entstehen lassen, wie z.B. Fußballturniere, Olympiade, Basteln, Tanz-AG oder auch Koch-AG. Kinder werden beim Planen der Projekte von Anfang an mit einbezogen. Alle Vorschläge von Kindern werden hier ernst und wahr genommen und gemeinsam beim wöchentlichen Snack abgestimmt und gewählt. Der Gemeinschaftssinn spielt in der ÜMI eine große Rolle, hier begegnen sich Kinder aus unterschiedlichen Klassen und unterschiedlichen Altersgruppen, die von uns ermutigt werden, ihre Meinung zu äußern und sich gegenseitig bei verschiedenen Aktivitäten, auch beim Hausaufgaben machen zu unterstützen. Auf diese Weise sollen die Kinder voneinander und miteinander lernen. Darüber hinaus soll die ÜMI eine Oase der Entspannung sein, in der die Kinder die Möglichkeit haben, sich in der Leseecke zurückzuziehen und sich mit Büchern oder Brettspielen ihrer Wahl zu beschäftigen. Für uns ist es wichtig, dass die Kinder als Individuen wahr genommen werden, die in der ÜMI ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärken, damit sie für den Schulalltag gut ausgerüstet sind. Das Betreuungsteam bietet keinen Mittagstisch an und stellt keine Hausaufgabenbetreuung sicher. Für die Betreuungsregelung gilt die Schulordnung. Die Kinder werden derzeit durch vier Betreuerinnen betreut.
Mittwochs gibt es für die Kinder immer einen gemeinsamen Snack (z.B. Obstsalat, belegte Brötchen o.ä.). Da die Kinder dieses Ritual lieben, möchten wir Sie bitten, die Kinder nicht während der Essenszeit (12:45 bis 13:05 Uhr) abzuholen.
Seit Herbst 2015 wird für die Kinder der ÜMI / Kurzzeitbetreuung eine Basketball-AG angeboten.
Teilnahme:
Die Kinder sind nicht verpflichtet, die ÜMI / Kurzzeitbetreuung an allen Tagen zu besuchen. Die Eltern teilen dem Betreuungsteam mit, in welchem Umfang ihr Kind regelmäßig die ÜMI / Kurzzeitbetreuung besucht. Wenn ein Kind regelmäßig am Angebot teilnimmt und keine andere schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, ist das Kind im Fall außerplanmäßiger Nichtteilnahme (z.B. wegen Krankheit) rechtzeitig durch schriftliche Mitteilung oder telefonisch zu entschuldigen.

Raumnutzung:
 Die ÜMI / Kurzzeitbetreuung nutzt Räumlichkeiten, die von der Stadt Bonn kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Diese Räumlichkeiten werden nachmittags auch von der OGS und in Einzelfällen auch für Klassenfeste etc. genutzt. Darüber hinaus gehende Nutzungswünsche sind an die Pädagogische Leitung der OGS zu richten.

Elternvertretung:
Die Eltern der ÜMI / Kurzzeitbetreuung wählen aus ihren Reihen eine/n Vertreter/in und eine/n Stellvertreter/in für den OGS-Rat. Dort haben alle Elternvertreter/innen sowie die Vertreter/innen der Schule und des Trägers Kleiner Muck e.V. jeweils zwei Stimmen.

Ihr Ansprechpartner

Gasteier2.png

Tobias Gasteier

Pädagogische Leitung

Agnesstraße 1
53225 Bonn
Tel.: 0228-470888
E-Mail-Kontakt